Nach Vera F. Birkenbihl

- up another level

Verein für gehirn-gerechtes Lernen und Lehren

Vera F. Birkenbihl (1946 - 2011) hat sich bereits während ihres Studienaufenthaltes in den USA (1965-1972) mit Lerntechniken und gehirn-gerechter Arbeitsweise befasst. 1983 erschien die Erstauflage von „Stroh im Kopf - Gebrauchsanweisung für's Gehirn“, das aktuell in der 54. Auflage vertrieben wird. Zusammen mit „Kommunikationstraining (1986)“ gehört dieses Buch zu den bekanntesten und wichtigsten Werken von Vera F. Birkenbihl.

 

1985 veröffentlichte sie das Buch „Stichwort: Schule - Trotz Schule lernen“ und beschrieb darin die Grundlagen des gehirn-gerechten Lernens und Lehrens. Schon früh erkannte sie die etablierten und sich beständig reproduzierenden Schwächen unseres Bildungssystems. Sie entwickelte auf der Basis umfangreicher Literatur- und Studienauswertungen eine Palette von Lern- und Lehrwerkzeugen und Strategien, die alle den Prinzipien des gehirn-gerechten Arbeitens folgten. Die neurologischen Grundbedürfnisse für Lernvorgänge beschrieb sie seit 1993 als Neuro-Mechanismen. Mit „Lernen lassen“ (2007), „Trotzdem lehren (2007), „Fremdsprachen lernen für Schüler“ (2008), „Prüfungen bestehen“ (2009), „Sprachenlernen leichtgemacht“ (2010) erreichten ihre Publikationen Millionenauflagen.

 

Ab dem Jahr 2000 widmete Vera F. Birkenbihl ihre unermüdliche Forschungsarbeit fast ausschließlich der Fortentwicklung der gehirn-gerechten Lern- und Lehrmethoden. Ihr System zum gehirn-gerechten Sprachenlernen wurde und wird äußerst erfolgreich im Selbststudium angewendet und hat, als alternative bzw. ergänzende Methode, auch Einzug in einige öffentliche Schulen gehalten. Mit ihrem Engagement für die uneingeschränkte Potenzialentfaltung von Kindern und Jugendlichen, für das autonome und selbstbestimmte Lernen und für gehirn-gerechtes Lehren gab Birkenbihl wichtige Hinweise für neue, zukunftsorientierte Unterrichtsmodelle.

 

Obwohl es (noch) keine „Birkenbihl-Schule” gibt, werden die von ihr entwickelten Ideen und Methoden bereits von vielen Lehrern als Ergänzung zu den etablierten Unterrichtsformen, von Coaches in der Förderung von Lernenden in allen Fächern und auch von Eltern zur individuellen Unterstützung ihrer Kinder eingesetzt.

wer wir sind

mitmachen

spenden


Vereinsziele

Nach einer schweren Erkrankung verstarb Vera F. Birkenbihl am 3.12.2011. Ihre wissenschaftliche Arbeit, ihre Auswertungen von Studien und wissenschaftlicher Literatur, aber auch die bis dahin von ihr praktizierte, permanente Aktualisierung der Methoden zum gehirn-gerechten Lernen und Lehren wurden damit schlagartig beendet.

 

In Folge zunächst ungeklärter Lizenzbestimmungen geriet dann auch die Nachproduktion der von ihr geschaffenen Bücher, CD-Kurse und Vortragsvideos ins Stocken und kam in vielen Bereichen ganz zum Erliegen. Der von uns gegründete Verein widmet sich in seiner Tätigkeit ausschließlich der Förderung von Wissenschaft und Forschung (gem. § 52, Abs. 2, Satz 1 AO) und der Förderung der Volks- und Berufsbildung (gem. Satz 7):

 

Auszug aus der Satzung unseres Vereins

 

Zweck und Aufgaben des Vereins sind

  • die Förderung von Wissenschaft und Forschung und die Förderung der Erziehung, der Volks- und Berufsbildung in allen Bereichen des Lernens und Lehrens,
  • der Erhalt, die Dokumentation, die Archivierung und die Katalogisierung des Lebenswerkes zum gehirn-gerechten Lernen und Lehren von Vera F. Birkenbihl in Wort und Bild, in Ton- und Videoaufnahmen und in allen Arten analoger und digitaler Medien zur Förderung von Bildung, Erziehung, Wissenschaft und Forschung,
  • die Erhaltung, Inventarisierung und Dokumentation vergriffener, nicht veröffentlichter oder fragmentarischer Werke in Wort, Bild und Ton von Vera F. Birkenbihl zur Förderung von Bildung, Erziehung, Wissenschaft und Forschung,
  • die Erweiterung und Ergänzung der von Vera F. Birkenbihl entwickelten Erkenntnisse, Einsichten und Prinzipien zum gehirn-gerechten Lernen und Lehren um jeweils neue, anerkannte, wissenschaftliche und insbesondere neurowissenschaftliche Erkenntnisse zur Förderung von Bildung, Erziehung, Wissenschaft und Forschung.

Die Satzungszwecke werden verwirklicht insbesondere durch

  • den Aufbau und die Pflege einer oder mehrerer Internetseiten und verschiedener Facebook-Gruppen zum gehirn-gerechten Lernen und Lehren,
  • die Erstellung und Pflege einer elektronischen Werksammlung, die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Seminare und die Planung und Durchführung von Forschungsvorhaben und Studien zum gehirn-gerechten Lernen und Lehren.

Die Satzung ist -> hier im Volltext eingestellt und abrufbar

ARBEITSFELDER

AUSBILDUNG

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Grundlagen des gehirn-gerechten Arbeitens zu erlernen. Wir unterstützen Lehrer, Schüler, Eltern und Erzieher auf ihrer Suche
nach guten Ausbildungsangeboten, nach Schulen, Seminaren und Kursen.

DOKUMENTATION

Vera F. Birkenbihl hat mit ihren Büchern, Vorträgen, Seminaren und Kursen die Grundlagen des gehirn-gerechten Lernens und Lehrens bekannt gemacht. Wir werden ein digitales Archiv erstellen, das für die wissenschaftliche Fortentwicklung ihrer Lern- und Lehrmethoden eine wertvolle Informations- und Forschungsgrundlage darstellen wird.

KOOPERATION

Schulungsunterlagen wie Bücher, Sprachkurse oder Vortragsvideos werden auch in Zukunft eine wichtige Grundlage für Ausbildungen, aber auch für das autodidaktische Lernen darstellen. Wir wollen Lizenznehmer und Verlage bei der Neuauflage von Medien beraten,  so dass auch in Zukunft Lernmaterial verfügbar ist, das sich jedermann leisten kann.

KOMMUNIKATION

Unsere Mitglieder und alle an gehirn-gerechtem Lernen und Lehren Interessierte werden wir über Newsletters und in sozialen Medien über neue Entwicklungen in Sachen gehirn-gerechte Bildung und Ausbildung, über wissenschaftliche Arbeiten und neue Forschungsergebnisse informieren.


Fotos in der Slideshow: pixelio · Rainer Sturm (2) · Thommy Weiss | Fotos unten: privat · pixelio: Stefan Emilius · Helene Souza · Stephanie Hofschläger